KULTUR IN TIEFURT
Ein Dorf legt sich ins Zeug

Sommertheater 2018

Unter dem Motto „Ländliches Glück – Zauber an der Ilm“ wird es zwischen dem 20. Juli und 26. August ein abwechslungsreiches Programm von 15 Freiluft-Abendveranstaltungen und fünf Kindertheater-Vorstellungen geben. Wegen des großen Interesses im Vorjahr wird Georg Philipp Telemanns amüsante Oper Pimpinone erneut im Park gezeigt werden. Das Wasser-Lustspiel Die Fischerin (Text: Goethe, Musik: Corona Schröter) - zuletzt 2015 im Park gespielt - soll diesmal in der neuen Freiluft-Spielstätte auf der Mühleninsel seinen Lauf nehmen. Die Fischerfamilie bekommt ihr Haus also wieder direkt am Wasser.

Das Lyric Opera Studio Weimar (LOSW, Leitung Damon Nestor Ploumis) wird dieses Jahr an vier Abenden mit seinen jungen, schönen Stimmen erfreuen. Diesmal steht Die Fledermaus, die turbulente Operette von Johann Strauß im Zentrum, keine der bekannten Mozart-Opern wie Zauberföte oder Don Giovanni.

Doch halt! Auch die Zauberflöte kommt wieder in den Park, aber diesmal ganz anders. Freuen Sie sich auf Die Zauberflöte – Sternstunde einer Souffleuse! Christiane Weidringer hat aus Mozarts Oper ein Puppenspiel gemacht.  Sie verspricht uns ein Spiel verspielt, dramatisch und unwiderstehlich menschlich, voller Emotionen und überraschender Wendungen, und natürlich Mozarts grandioser Musik. Wer von Christiane Weidringer zum Beispiel 2015/2016 Wenn die Götter Schatten werfen (Die Geburt der Minerva) gesehen hat, wird sich diese Aufführungen vormerken.  Harald Richter führt Regie.

Die Planer: Harald Richter und Katrin Wolff
Programm-Flyer (Übersicht)
FlyerSoTi2018_aussen.pdf (5.29MB)
Programm-Flyer (Übersicht)
FlyerSoTi2018_aussen.pdf (5.29MB)
Programm-Flyer (zum Inhalt)
FlyerSoTi2018innen.pdf (5.2MB)
Programm-Flyer (zum Inhalt)
FlyerSoTi2018innen.pdf (5.2MB)